Bruch & Dallas (Köln)

FAR_OFF_Bruch&Dallas

Bruch & Dallas ist ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst, der 2009 von Künstlern am Kölner Ebertplatz als unabhängiger und freier Projektraum gegründet wurde. Zielsetzung des Raumes ist es aktuelle, aufstrebende, kritische und ortsbezogene künstlerische Positionen zu zeigen.
Bruch & Dallas wird von vier Künstlern und einer Kunsthistorikerin ehrenamtlich und selbstverwaltet geführt. Mit Blick auf den lokalen Kontext, diskutiert Bruch & Dallas seine programmatische Linie in unterschiedlichsten Formaten und schafft so mit regelmässigen Ausstellungen, Performances und Aktionen einen vitalen und streitbaren Ort der Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Bruch & Dallas ist ein Nicht-kommerzieller Raum in dem das Medium der Kunst zum reflexiven Kristallisationspunkt aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen wird und somit als Katalysator einer kritischen Zeitgenossenschaft fungieren kann.

Teilnehmende Künstler:
Bert Didillon
Pascal Fendrich
Linda Nadji
Dzifa Peters
Martin Plüddemann
Elisabeth Windisch
Josef Zky

 

geöffnet:
Fr – Sa, 16 – 19 Uhr
und nach Vereinbarung