Mikiko Sato Galerie (Hamburg)

SatoGallery_Takeda_9110

Seit 14 Jahren setzt sich Mikiko Sato in der Galerie und im Kulturaustausch für aktuelle Kunst aus Japan ein. Ob es die abstrakten Porträts ohne Porträtierte von Hiroshi Takeda und die zerfließenden Erinnerungen von Nobuyuki Osaki sind oder Ken’ichiro Taniguchi, der urbane Risse in große Plastiken übersetzt, oder die dekonstruktive Stoffkünstlerin Aiko Tezuka: alle von ihr vertretenen Künstler eint ein aus der Tradition abgeleiteter Naturbezug, präzises Handwerk und beharrliche Konzeptverfolgung. Viele  Projekte gehen über die Galerie hinaus: Große Salz-Installationen von Motoi Yamamoto konnten in der Kölner Kunst-Station Sankt Peter und im Ernst Barlach Haus Hamburg realisiert werden, die Apparaturen, mit denen Rikuo Ueda den Wind zeichnen lässt, wurden in verschiedenen europäischen Parks aufgebaut.

 

MIKIKO SATO GALLERY

Klosterwall 13
20095 Hamburg

Tel +49(0)40-32901980
info@mikikosatogallery.com
www.mikikosatogallery.com