Peter Güllenstern

EBRTFAROFF_PeterGuellenstern

täglich / ongoing oben am Brunnen

 

… zeigt den „Märchenbrunnen“.
Vor gut hundert Jahren war Revolution. Und es ergab sich, dass ein Friedrich Ebert ganz viel später Namensgeber für zahlreiche Strassen und Plätze in Deutschland und auch in Köln werden sollte. Dieser Herr Ebert wurde am 11. Februar 1919 von der Nationalversammlung der Weimarer Republik zum Reichspräsidenten gewählt. Und seine Rede zur Eröffnung der verfassunggebenden Versammlung dieser allerersten deutschen parlamentarischen Demokratie beendete er mit einem Zitat. Er sprach mit den Worten des Philosophen und Vertreter des Deutschen Idealismus Johann Gottlieb Fichte:
 »Wir wollen errichten ein Reich des Rechtes und der Wahrhaftigkeit, gegründet auf Gleichheit alles dessen, was Menschenantlitz trägt.«